Wissensdatenbank
SatOnline GmbH > Helpdesk > Wissensdatenbank

Suchbegriff(e)


Motor Einstellung

L├Âsung Satelliten schneller finden mit DiSEqC 1.3

Viele Endverbraucher scheuen sich vor der komplizierten Installation und Einrichtung einer drehbaren Satelliten-Empfangs-Anlage. So gibt es mit DiSEqC 1.2 zwar ein Protokoll, mit dem Motoren direkt vom Receiver ├╝ber das Koaxialkabel gesteuert werden k├Ânnen. F├╝r eine korrekte Installtion der Antenne mu├č dieses System aber auf vielen Ebenen angepasst werden: Die richtige Ausrichtung nach S├╝den, Herausfinden aller Satellitendaten, Einstellung der Grenzbereiche etc.


USALS "Universal Satellites Automatic Location System" verspricht hier Hilfe und stellt eine sinnvolle Erweiterung des Eutelsatprotokolls dar. Damit k├Ânnen alle DiSEqC 1.2 Motoren automatisch eingestellt werden. Mit dem neuen Berechnungsmodell lie├čen sich Satelliten im Orbit mit einer Genauigkeit von mehr als 0,1 Grad positionieren, so der Hersteller: " Eigentlich wurde der DiSEqC 1.2 Protokoll-String definiert, damit man die Motoren in der Betriebsart "Drive Motor to Angular Position (┬░)" (Motor auf Winkelposition (┬░) bewegen) steuern kann. Dies ist der einzige Befehl, der vom USALS-Programm ben├Âtigt wird."

Installation

Um eine Motorgesteuerte Antenne richtig f├╝r das USALS-Sytem einrichten zu k├Ânnen, ben├Âtigen Sie die exakten L├Ąngen- und Breitengrade des Aufstellungsortes. Wenn Sie diese Daten ber├╝cksichtigen, dauert die Installation eines Systems mit Motorsteuerung nur wenige Minuten.

Viele Receivermarken haben eine offizielle Lizenz f├╝r dieses System erworben: Samsung, Arion, Manhattan, AZ Tech, GB Sat , Topfield.

Vorteile von USALS
Falls eine exakte Ausrichtung nach S├╝den (bei Installation auf der Nordhalbkugel) oder nach Norden (auf der S├╝dhalbkugel) bei der Installation mit DiSEqC 1.2 nicht durchgef├╝hrt wurde, wird die Suche nach Satelliten problematisch und mit Zunahme des Rotationswinkel des Motors immer schwieriger.

> Mit USALS gibt es dieses Problem nicht mehr, da das System die Position aller sichtbaren Satelliten auf der Grundlage der L├Ąngen- und Breitengrade des Aufstellungsortes sowohl auf der Nord- wie auch auf der S├╝dhalbkugel berechnet. Dies wird m├Âglich, da das USALS-System auch die Richtung der Rotation entscheidet.


Unter DiSEqC 1.2 werden alle Speicherungen im Motorspeicher vorgenommen. Daf├╝r ist eine manuelle Suche f├╝r jeden Satelliten erforderlich, sowie auch eine manuelle Speicherung.

> Mit USALS reicht es, wenn Sie einen Satelliten in der Mitte des m├Âglichen Drehbereiches der Antenne ausgerichtet haben. Dann haben Sie automatisch auch f├╝r alle anderen Satelliten eine exakte Ausrichtung ohne weiteren Speicherungsaufwand, da die Positionswerte f├╝r jeden Satelliten im Speicher des Receivers abgelegt werden.

Unter DiSEqC 1.2 mu├č der Anwender bei jeder ├änderung einer Satellitenposition oder Aktivierung einer zus├Ątzlichen Position einen Fachmann zu Rate ziehen.

> Mit USALS mu├č man lediglich den Namen des neuen Satelliten auf der Liste hinzuf├╝gen, sowie seine Orbitalposition. Wenn dann ein Kanal auf diesem Satelliten gew├Ąhlt wird, stellt der Motor die Antenne mit absoluter Pr├Ązision auf diesen Satelliten ein.

Da der Anwender selbst keine manuellen Einstellungen vornehmen mu├č, gibt es auch kein Risiko falscher Abspeicherungen oder unbeabsichtigter Fehler, die schwer zu finden sind und die die Hauptursache f├╝r Fehlfunktionen des Motors sind.
 
War dieser Artikel hilfreich? ja / nein
Verwandte Artikel Sat Receiver Cahors HDTV 2x Viaccess Inbetriebnahme
Installation 4.3┬░ Monoblock
Einstellung f├╝r Technisat Duosat / Quattrosat
Installation eines Monoblocks
Satelliten Antenne ausrichten
Artikeldetails
Artikel-ID: 25
Kategorie: Installation
Datum (erstellt): 24.Aug.2010 17:56:24
Aufrufe: 1330
Bewertung (Stimmen): Artikelbewertung 3.0/5.0 (14)

 
« Zur├╝ck

 
Satonline Support-System